Umgestaltung der Staudenbeete ehemals blauer und roter Garten in den Bürgergärten LGS Park mit Bürgern für Bürger

Einleitung:
Der Park wurde 1997 im Rahmen der Landesgartenschau neu gestaltet angelegt. Der Park ist heute wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens in Mosbach und trägt zur Erholung der Mosbacher Bürgerinnen und Bürgerbei. Er zählt zu den wichtigsten weichen Standortfaktoren. Der Förderverein LGS Mosbach setzt sich seit 1997 dafür ein, den Park zu erhalten und ihn weiter zu entwickeln.

Bestand:
Herzstück des Parks sind die Bürgergärten, die sich durch unterschiedliche Gartenzimmer auszeichnen. Die Staudenbeete sind flächenmäßig fast völlig erhalten. Sie wurden vor und hinter immergrünen Hecken angelegt in Anlehnung an Borderbankette in englischen Landschaftsgärten.

Die Artenvielfalt hat sich seit Beginn der Pflanzung um mehr als 50% der Arten reduziert, stark wachsende Stauden wie Knöterich und Bergenien haben sich sehr ausgebreitet. Die Attraktivität hat stark nachgelassen. Erschwerend kommt hinzu, dass alle gepflanzten Buchsbäume wegen Buchsbaumzünsler und Buchsschütte gerodet werden mussten. Der Bestand ist daher sehr lückenhaft und nicht ohne erhebliche kostenintensive Pflegemaßnahmen zu erhalten.

Die Ligusterhecken selber sind in Teilen ebenfalls abgestorben und nicht mehr geschlossen, sodass sich auch hier Handlungsbedarf ergibt. Die Rasenbankette sind mit unter einem Meter Breite sehr schmal und müssen von den städtischen Mitarbeitern mit Handrasenmähern gemäht werden. Nach 21 Jahren ohne wesentliche Düngungen sind auch diese Rasenflächen sehr abgemagert. Zudem sind Teile der Gärten wenig einsehbar. Der hintere Teil neben der Seebühne wird als Toilette der Wohnsitzlosen verwendet. Mit einer höheren Belebung dieses Bereiches und der höheren Einsehbarkeit erhofft sich der Förderverein ein verändertes Verhalten.

Konzeption:
Da die Stadt Mosbach die aufgestockten Unterhaltungsmittel für die Substanzerhaltung im Park verwenden möchte und nicht für Neuinvestitionen, hat sich der Förderverein Landesgartenschau Mosbache.V. vorgenommen, die beiden Staudenbeete neu zu konzipieren. Er will Projekt mit Eigenmittelfinanzieren du benötigt Fördermittel.

Ziel ist es, blühende abwechslungsreiche Beete anzulegen, in denen nebendekorativen Stauden und Gehölze vor allem insektenfreundliche Pflanzenartenihre Verwendung finden sollen. So vernetzen sich die naturnah umgestalteten Flächen im Stadtgarten Nord mit den neuen Staudenbeeten in den Bürgergärten.

Die Bürgerstiftung kam in 2018 auf den Förderverein zu, ob es interessant wäre, im Park Blumenzwiebeln zu stecken. Die Bürgerstiftung könnte sich finanziell und personell einsetzen. Aufgrund anderer Projekte der Bürgerstiftung kam es im letzten Jahr nicht zu einer Zusammenarbeit. Ohne eine Neugestaltung der Staudenbeete wäre dies auch nicht umsetzbar gewesen, denn die Böden sind so stark durchwurzelt, dass man die Blumenzwiebeln nicht hätte stecken können.
Im Zuge der Neuanlage sollen nun Blumenzwiebeln gerade im Frühjahr für viel Farbe und Duft sorgen. Eine Fläche von 530 qm wird neu angelegt (300 qm Rollrasen, 230 qm Stauden).

Die Rasenbankette werden ebenfalls neu angelegt und Rollrasen verwendet.

Ein neu angelegtes Sitzplätzchen wird die Aufenthaltsqualität steigern.

Der Fußwegentlang des roten Gartens sollte neu gepflastert werden, die wassergebundene Decke ist hier stark in Mitleidenschaft gezogen. Dies kann zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden und ist kein „muss“ nur ein „schön zu haben“.

Eine Etikettierung der Pflanzen sowie Infotafeln sollen den interessierten Bürgern Anregungen für ihren eigenen Garten geben.

Kosten:
Der Förderverein hat die Kosten auf 29.000 € brutto ermittelt, für den Fußweg sind weitere 9.000 € angesetzt.
Der Förderverein kann in 2019 Eigenmittel in Höhe von 15.000 € einsetzen.
Eine Kostenbeteiligung Dritter ist daher für die Realisierbarkeit des Projekts wünschenswert und entscheidend.
Umsetzung:

Vier Garten- und Landschaftsbaubetrieben sollen im Rahmeneiner Preisanfrage Angebote abgeben, so gewährleisten wir den Wettbewerb und hoffen auf faire Preise.
Die Pflanzen werden direkt bei den Baumschulen bezogen und in einer gemeinsamen Bürgeraktion gepflanzt werden.
Die Fertigstellungspflege in Form einer Jätpflege werden ebenfalls Bürger übernehmen, so können wir Kosten sparen und zu einer Erhöhung der Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung sorgen. Das Wässern geben wir in Hände des Landschaftsgärtners.

Die Baumaßnahme wird Anfang September 2019 umgesetzt werden. Die Jätpflege und das wässern sichert der Förderverein bis Ende 2021 zu.

Dank an die Hauptsponsoren

  • Stiftergemeinschaft Sparkasse
  • Bürgerstiftung Mosbach
  • Lions Club
  • Hosse/ Köpnick Bankspende
  • Gartenfreunde Bergfeld
  • Spardabank
  • Gewinnsparverein Baden Württenberg e.V.
  • Schwing und Dr. Neureither Vermessung und Geoinformation

Mosbach, den 26.01.2019

Birgit Dallinger
Vorsitzende Förderverein LGS Mosbach
Neue Gärten 19
74821 Mosbach

Umgestaltung der Staudenbeete 2019