Der nächste Frühling kommt bestimmt - Förderverein Stadtpark mit großer Pflanzaktion

(bn). Mit dem frischen Elan seit der Namensänderung des Förderverein Stadtpark Mosbach e.V. und der engagierten Zielsetzung für die nächsten Jahre startete am 14.10.2019 eine umfangreiche Pflanzaktion und Sanierung der Gartenflächen mit mehr als 20 Mitgliedern des Vereins.

Mit der Vorsitzenden Birgit Dallinger verfügen die grünen Aktionisten über ihre eigene Landschaftsarchitektin, die das zukünftige Gesamtbild der Grünflächen im Auge hat. Zusammen mit ihrer Vorstandskollegin Ines Breiding wurden insgesamt 1100 neue Stauden, 8 Sträucher und drei Hochstämme ausgelegt. Diese wurden dann von den freiwilligen Helfern in rund 50 Arbeitsstunden gepflanzt. Darüber hinaus mussten verschiedene Stauden aus den alten Staudenflächen ausgepflanzt und an anderer Stelle wieder eingepflanzt werden. Fünf englische Strauchrosen wurden in die neuen Pflanzungen integriert.

Optimale Vorbereitung
Vorarbeiten wie das Roden der Pflanzung, abschälen des Rasens und Aufbringen neuer Staudenerde sowie die Neuanlage von zwei Sandinseln für die Erdbienen wurden von dem ortsansässigen Galabauer Gerhard Volk ausgeführt.
Dadurch war das Einpflanzen an den vorbereiteten Stellen teilweise sehr leicht. An anderen Stellen erwies sich die Arbeit als etwas mühsamer. Mit Wasser aus dem Stadtgartensee konnten alle Pflanzen gleich angegossen werden.

Fehlstellungen korrigiert
Zwei Gartenzimmer in den Bürgergärten, die mit Ligusterhecken eingepflanzt waren sind verschwunden. Zahlreiche Fehlstellen in der Pflanzung sowie in den Hecken haben eine Nachpflanzung unmöglich gemacht. Zudem haben stark konkurrierende Pflanzen wie Knöterich und Herbstanemonen andere Arten verdrängt.

Ein Paradies für die Biene
Der Förderverein möchte damit der mehr Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten zusätzliche Nahrungsgrundlagen im Park finden und dort wieder vermehrt ansässig werden. Es wurden daher bewusst zahlreiche insektenfreundliche Arten verwendet. Eine spätere Etikettierung wird dem interessierten Besucher helfen, diese zu identifizieren. Eine sinnvolle Einrichtung auch für einen praxisnahen Biologieunterricht.

Der Katalog für Interessierte
Zur Verwendung kamen folgende Pflanzen: Glockenblume, Fingerhut, Origanum, Thymian, Sedum acre, Sonnenhut, Veronika, Muskatellersalbei, Knautie, Astern, Phlox Salbei, Seifenkraut, Lavendel, Kugeldistel, Katzenminze, Sommerflieder und, Deutzie, um nur einige zu nennen.

Weitere Aktionen folgen
Bereits am 26.10.2019 werden von den freiwilligen Gärtnern ca. 3.000 Blumenzwiebel gepflanzt. Der Sitzplatz mit einer Parkbank sowie die Blumenwieseneinsaat werden zu einem späteren Termin realisiert. Schon jetzt kann sich die Bevölkerung auf ein buntes Frühlings erwachen im neu gestalteten Stadtpark Mosbach freuen.

Wer soll das bezahlen?
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 22.000 Euro. Der größte Beitrag von 13.000 Euro wird über Spenden abgedeckt. Dazu kommt ein Beitrag der Stiftergemeinschaft Sparkasse mit 5.000 €, die Unterstützung von Lions mit 4.000 € und der Bürgerstiftung mit 2.500 €. Ein Danke schön an die Spender und Sponsoren.

Eine kleine Anerkennung
Mit einem kräftigen Vesper nach der harten Arbeit bedankte sich der Vorstand bei allen Helfern, besonders bei Herrn Baumhackel, dem Leiter des Technischen Bauamtes, der bei der Aktion als Mitglied des Fördervereins tatkräftig mitgeholfen hat.

Der nächste Frühling kommt bestimmt