Round Table 33 Mosbach als Hauptsponsor übergibt Scheck

(bn). Wenn auch die Mosbacher Kinder schon seit einiger Zeit bei schönem Wetter Teile der gelungenen Spielanlage mitten im herrlichen Stadtpark von Mosbach nutzen konnten, die offizielle Inbetriebnahme fand aus Zeitgründen erst am vergangenen Samstag statt.

Dass dieses Projekt mit allen Widrigkeiten durch Corona-Einschränkungen überhaupt noch in diesem Jahr fertig gestellt werden konnte, ist eine erstaunliche Leistung. Nicht zuletzt war dies durch die umsichtige Planung und Umsetzung des Fördervereines Stadtpark e.V. und den zuständigen Stellen bei der Stadtverwaltung möglich.

Lob vom Oberbürgermeister

In seiner Ansprache zur Inbetriebnahme hob OB Jann die Arbeit des Fördervereines bei diesem Projekt zur Aufwertung des Stadtparks hervor. Er bedankte sich bei der Vorsitzenden Birgit Dallinger für die ehrenamtliche Projektleitung und die Koordination der Arbeiten auch mit der Stadtverwaltung. Besondere Anerkennung erfuhr der Verein für die Aufbringung von Sponsorengeldern in der Höhe von insgesamt 55.000 Euro. Mit dem Budget der Stadt von 90.000 Euro konnte somit eine Anlage für die Kinder der Stadt gebaut werden, welche mittlerweile auch das Interesse als Beispiel für andere Orte geweckt hat.

Einhaltung der Baukosten

Endlich ist der Beweis erbracht, dass es bei seriöser Planung und verantwortungsvoller Kontrolle auch bei der öffentlichen Hand möglich ist, einen festgelegten finanziellen Rahmen einzuhalten. Dies ist in zweierlei Hinsicht auch für zukünftige Projekte wichtig. Erstens für die Gewissheit der Sponsoren, dass ihre Spenden in verantwortungsvolle Hände gelangt. Darüber hinaus erkennt die Bevölkerung, dass die eingesetzten öffentlichen Gelder vernünftig eingesetzt werden. Birgit Dallinger und den anwesenden Mitgliedern des Vorstandes ist die Erleichterung und der Stolz nach der gelungenen Fertigstellung des neuen Spielplatzes schon alleine am überbreiten Glückslächeln anzumerken. Ziel war es von Beginn an, nicht einfach einige Spielgeräte aufzustellen, sondern eine professionelle Spielstätte nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen ins Leben zu rufen. Ein Aspekt dabei ist die Nutzung der Spielgeräte und Anlagen nach individuellen Fähigkeiten der Kinder und die Anregung zur gegenseitigen Hilfestellung. Für die Umsetzung holte Dipl. Ing (FH) Birgit Dallinger als ehrenamtliche die Bauleitung das Planungsbüro KuKuk Freiflug GmbH aus Stuttgart mit ins Boot. Mit der Architektin Judith Habicht profitierte das Vorhaben somit von der jahrelangen Erfahrung bei der Entwicklung von Spiellandschaften.

Eröffnungsveranstaltung

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein KuKuk ist ein Kinderfest mit einer Eröffnung der gesamten Anlage für Frühjahr 2021 geplant. Die Termine werden bekannt gegeben. Aufgrund der Neubepflanzung des Hügels ist dieser Teil des Spielplatzes noch eingezäunt. Im Sinne einer dauerhaft beständigen Begrünung bitten die Betreiber darum, diese vorübergehende Einschränkung zu akzeptieren.

Mehr Leben und Aktivität

Bei der Veranstaltung wurde auch die Frage gestellt, wie der mittlerweile neugestaltete Stadtpark mehr in die Veranstaltungswelt der Stadt eingebunden werden kann. Überrascht war OB Jann von der Aussage seitens des Fördervereins, dass dieser für jedes zum Allgemeinwohl organisierten Festes im Stadtpark Miete zahlen müssen. Der OB versprach, sich als Anreiz für mehr Vereinsaktivitäten in dieser grünen Oase der Stadt für eine Lösung einzusetzen. Die Sponsoren sind auf der Tafel neben dem Spielplatz erwähnt, ihnen wurde auch im Rahmen der Veranstaltung von Birgit Dallinger gedankt. Als Hauptsponsor hat der Round Table 33 Mosbach den Betrag von 13.333 Euro gespendet. Genau dieser Betrag zeigt neben dem fokussierten Engagement für soziale Belange einen humorvollen Umgang mit dem eigenen Engagement. Nicht glänzen, sondern helfen – dieser Eindruck hat sich auch bei der Übergabe des Spendenschecks ohne Eitelkeiten und Effekthascherei bestätigt.

Round Table 33 Mosbach als Hauptsponsor übergibt Scheck